9.Wettbewerb:                                                   Solo-& Orchesterliteratur | VDH-Open

Download
Ausschreibung 9. VDH-Wettbewerb
Hier findet ihr den oben abgebildeten Flyer als Download zum ausdrucken.
9. VDH Ausschreibung Langdin www 11.5..p
Adobe Acrobat Dokument 486.9 KB

Der nächste Wettbewerb des VDH findet vom 28. April bis 2. Mai 2021 in der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen statt. Neu ist eine Unterteilung der Kategorie in Altersgruppe 2 in Hakenharfe und Pedalharfe. Details zur Ausschreibung findet ihr im Flyer, den ihr auf dieser Seite zum Download findet. Gedruckte Flyer können unter wettbewerb@harfe-vdh.de angefordert werden.


Das Anmeldeformular findet ihr ab dem 1. November 2020 an dieser Stelle.

Anmeldeschluss: 01.02.2021


Programm

Gruppe 1 - geb. nach 01.05.2008
Nur eine Runde – Gesamtspielzeit ca. 10 Minuten
Pflichtstück
    • Alfred Holy: „Dolly's Cradle Song“ aus: In Toyland
Ein Wahlpflichtstück
    • Henriette Renié: Grandmère raconte une histoire
    • Kathryn Cater: „Fox Trail“ aus: A Walk in the Wood
    • E. Pässler/Grandjany: „Rondo“ aus: Pieces from the Masters
Werk/e freier Wahl


Gruppen 2 -  geb. nach 01.05.2005
Gruppe 2a – Hakenharfe
1. Runde – Gesamtspielzeit ca. 10 Minuten
Pflichtstück
    • Marcel Grandjany: Pastorale
Ein Wahlpflichtstück
    • Kathryn Cater: „Tango of the Owls“ aus: A Walk in the Woods
    • Alexandre Tcherepnin: Quatre Caprices Diatoniques, Nr. 1
    • Bernard Andrès: Danse d'Automne, Nr. 1
Werk/e freier Wahl

2. Runde – Gesamtspielzeit ca. 10 Minuten
Pflichtstück
    • John Parry: A Highland Laddy
Werk/e freier Wahl

 

Download
John Parry: A Highland Laddy
Gruppe 2a Hakenharfe
Pflichtstück 2. Runde
HIGHLAND LADDIE - Partitur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.4 KB

(Achtung, der Downlaod wurde am 27. Mai UND erneut am 28. Mai 2020 mit Korrekturen aktualisiert, da die Noten zuvor fehlerhaft waren! Sollten die Noten vor dem 28. Mai 2020 heruntergeladen worden sein müssen diese durch die aktualisierte Downlaod-Version ersetzt werden.)

Gruppe 2 b – Einfach- und Doppelpedalharfe
1. Runde – Gesamtspielzeit ca. 10 Minuten
Pflichtstück
    • Alphonse Hasselmans: „Rêverie“ aus: Trois petites Pièces faciles
Ein Wahlpflichtstück
    • Felix Godefroid: „La Sérénade“ aus: École mélodique
    • F. J. Naderman: Sonate Nr. 3, 1. Satz mit Einleitung aus: Sept Sonates progressives
    • Sergiu Natra: Sonatina for Harp, 1. Satz Allegretto semplice
Werk/e freier Wahl

2. Runde – Gesamtspielzeit ca. 10 Minuten
Pflichtstück
    • Wilhelm Posse: Wellenspiel
Werk/e freier Wahl


Gruppe 3 - geb. nach 01.05.2002
1. Runde
Pflichtstück
    • Paul Patterson: „Late Night ANT-ics“ aus: Bugs
Ein Wahlpflichtstück
    • John Parry: eine der vier Sonaten
    • G. F. Händel: Tema con Variazioni
    • Michael Glinka: Variationen über ein Thema von Mozart
Orchesterstelle
    • P. I. Tschaikowsky: Der Nussknacker, 2. Akt, Nr. 12: Blumenwalzer-Kadenz

2. Runde – Gesamtspielzeit ca. 12 Minuten
Ein Wahlpflichtstück
    • Toshiro Mayuzumi: Rokudan, V. Satz
    • Marcel Tournier: Étude de concert „Au Matin“
    • Paul Hindemith: Sonate für Harfe, 3. Satz „Lied“
Werk/e freier Wahl


Gruppe 4 - geb. nach 01.05.1999
1. Runde
Pflichtstück
    • G. F. Händel: Konzert B-Dur, 1. Satz Andante Allegro
Ein Wahlpflichtstück
    • R. N. CH. Bochsa: Zitti, Zitti
    • Louis Spohr: Fantasie op. 35
    • Albert Roussel: Impromptu op. 21
Orchesterstellen (alle)
    • P. I. Tschaikowsky: Schwanensee, 2. Akt, Nr. 13, Kadenz
    • Guiseppe Verdi: Die Macht des Schicksals, Overtüre, T.129 – 148

2. Runde
Wahlpflicht – Gesamtspielzeit 15 Minuten
    • Philipp Hersant: Bamyan
    • Jesús Guridi: Viejo Zortzico
    • Marcel Grandjany: Rhapsodie
Werk/e freier Wahl


Gruppe 5 - geb. nach 01.05.1992 (Höchstalter 28 Jahre)
1. Runde
Pflichtstück
    • Gabriel Fauré: Impromptu op. 86
ein Wahlpflichtstück
    • André-François Marescotti: Mouvement pour harpe
    • Domenico Scarlatti: zwei Sonaten aus: K27, 112, 198, 209
    • Elias Parish-Alvars: Sérénade op. 83
    • Carlos Salzedo: Jeux d'eau
Orchesterstellen (alle)
    • Richard Strauss: Salome op. 54: Salomes Tanz
    • Benjamin Britten: The Young Persons Guide: Kadenz und Fuge bis Buchstabe J
    • Richard Wagner: Die Walküre, 3. Akt, 3. Szene: „Feuerzauber“

2. Runde – Gesamtspielzeit ca. 20 Minuten
Ein Wahlpflicht
    • Jean-Michel Damase: Sicilienne Variée
    • Pierick Houdy: Sonate pour harpe
    • Paul Hindemith: Sonate für Harfe
Werk/e freier Wahl

 


Kategorie „VDH Open“
Es gibt keine Altersbeschränkung und keine Beschränkungen in der Programmzusammenstellung. Zugelassen sind alle Arten von Harfen, Einsatz der eigenen Stimme (Singen/Sprechen), elektronisch verstärkte Harfen sowie elektronische Zuspielungen.

Die Programmdauer eines Wettbewerbsbeitrags beträgt 12–15 Minuten.

Die Wertungen finden an den Wettbewerbstagen jeweils abends in Form von öffentlichen Konzerten statt. Die Zusammenstellung der in den einzelnen Konzerten auftretenden Teilnehmer erfolgt durch die Wettbewerbsleitung unter künstlerischen und organisatorischen Gesichtspunkten. Um etwa vergleichbare Wettbewerbspräsentation in einem der „VDH Open“-Konzerte sinnvoll zusammenstellen zu können, empfehlen wir, in der Anmeldung eine möglichst genaue Beschreibung der Darbietung anzugeben.

Vergeben werden an jedem Abend ein Jury- und ein Publikumspreis. Die Jury bewertet den künstlerischen Gesamteindruck des Vortrags. Dies bedeutet: Hohe Virtuosität auf der jeweiligen Harfe ist nicht gefragt. Allerdings aber die Leichtigkeit bei der Bewältigung der spieltechnischen Anforderungen, die Originalität des Programms, die Art der Präsentation, die Bühnenpräsenz der Künstlerin, deren Ausstrahlung und vor allem deren Kontakt mit dem Publikum.

Der Anteil des Spielens auf der Harfe muss während des Wettbewerbsbeitrags mindestens 50 % betragen.


VDH-Wettbewerb

Wettbewerb für Solo- und Orchesterliteratur des VDH 

 

1996 fand der 1. (nationale) Wettbewerb des VDH für Solo- und Orchesterliteratur im Fach Harfe in der musikalischen Bildungsstätte Schloss Weikersheim statt. Einen solchen Wettbewerb hatte es bis dato in Deutschland noch nicht gegeben. Ausgerichtet wurde er zunächst alle zwei Jahre vom VDH in Verbindung mit dem Landesmusikrat Baden-Württemberg. Als der Landesmusikrat seine Zuschüsse einstellte, gab es eine längere Pause, in der neue Finanzierungsmodelle gefunden werden mussten. In Zukunft soll der Wettbewerb alle drei Jahre im Frühjahr in zeitlichem Zusammenhang mit der Jahreshauptversammlung stattfinden, und zwar in dem Jahr, in dem „Jugend musiziert“ weder Harfe solo noch Harfenensemble ausschreibt.

 

Der Wettbewerb wird in Altersgruppen fünf Altersgruppen ausgetragen, die sich gliedern in: 

  • Gruppe 1:   Höchstalter 12 Jahre
  • Gruppe 2:   Höchstalter 15 Jahre
  • Gruppe 3:   Höchstalter 18 Jahre
  • Gruppe 4:   Höchstalter 21 Jahre 
  • Gruppe 5:   Höchstalter 28 Jahre

 

Neben Pflicht- und Wahlpflichtstücken gibt es für jede Altersgruppe auch verbindlich eine oder mehrere Orchesterstudien. Die Fachjury wird vornehmlich aus dem Ausland eingeladen, um eine objektive Bewertung zu sichern. 

 

Es gibt zahlreiche Sach- und Geldpreise.